Verein „Deutsche Abfallwirtschaftsbibliothek e.V.“

 

Das DGAW-Mitglied Prof. Dr. Werner Bidlingmaier hat im Jahr 2011 der DGAW seine seit 1975 zusammengetragene Bibliothek zum Themengebiet der Abfallwirtschaft überlassen.

Dieser Bestand umfasst heute über mehrere tausend Bücher, Schriftenreihen, Sammelbände und Fachartikel.

Um diesen großen Schatz an Literatur, welcher sich über einen Zeitraum von 110 Jahren erstreckt, zu wahren, wurde der eigenständige gemeinnützige Verein „Deutsche Abfallwirtschaftsbibliothek e.V.“ gegründet.

Ziel des Vereins ist die Fortführung und Finanzierung der Bibliothek. Denn Wissen ist einer unserer wichtigsten Rohstoffe.

Der Verein ist bestrebt, künftig weitere Bücherbestände aufzunehmen. Hierbei werden vor allem Bibliotheken berücksichtigt, deren Besitzer in den Ruhestand wechseln. Es soll eine umfassende Abfallwirtschaftsbibliothek entstehen, die alle relevanten und herausragenden Werke der gesamten Geschichte der Abfallwirtschaft enthält.

Gerne können Sie nach Absprache die Deutsche Abfallwirtschaftsbibliothek an ihrem Standort bei der SASE gGmbH in Iserlohn besuchen und sich den vielfältigen Bestand von qualifizierten Historikern erläutern lassen.

Die DABib würde sich freuen wenn Sie die Arbeit des Vereins untersützen und der Deutschen Abfallwirtschaftsbibliothek als Mitglied beitreten. Gerne nimmt der Verein auch Spenden entgegen – eine Spendenbescheinigung kann ausgestellt werden.

Der Vorstand der DABib setzt sich wie folgt zusammen:

Dr. Martin Engler (1. Vorsitzender)

Prof. Dr. Wolfgang Klett (2. Vorsitzender)

Dirk Wiegand (Schriftführer)

Dr. Horst Suchomel (Kassenwart)

Hans Günter Kerstan (Bibliothekswart)

Dr. Beate Kummer (Beisitzerin)

Olaf Wendler (Beisitzer)

 

Flyer mit Aufnahmeantrag

Homepage der Deutschen Abfallwirtschaftsbibliothek zur Online-Recherche:

www.dabib.de

Die Satzung des Vereins ist hier abrufbar.

 

Hier können Sie einen Artikel über die DABib aus dem Recycling Magazin Ausgabe 03 im Jahr 2013 einsehen.