„Technologischer Ressourcenschutz: Innovative Trenntechnologien für eine geschlossene Kreislaufführung“ – Pressemitteilung zur DGAW-Regionalveranstaltung in Kooperation mit Fraunhofer ICT
Kategorie
Pressemitteilung der DGAW e. V. vom 09.11.2017
Datum
09.11.2017
Titel
„Technologischer Ressourcenschutz: Innovative Trenntechnologien für eine geschlossene Kreislaufführung“ – Pressemitteilung zur DGAW-Regionalveranstaltung in Kooperation mit Fraunhofer ICT
Beschreibung

Pressemitteilung der DGAW:

DGAW-Regionalveranstaltung Region Süd-West am 9. November 2017 am Fraunhofer Institut für Chemische Technologie in Pfinztal:

„Technologischer Ressourcenschutz: Innovative Trenntechnologien für eine geschlossene Kreislaufführung“

Zu einer Veranstaltung der DGAW Region Süd-West am 9. November 2017 zum Thema „Technologischer Ressourcenschutz: Innovative Trenntechnologien für eine geschlossene Kreislaufführung“ am Fraunhofer Institut für Chemische Technologie (ICT) in Pfinztal konnte DGAW Vorstandsmitglied Dr. Gerd-Dieter Uhlenbrauck rund 30 Teilnehmer, Mitglieder der DGAW und Vertreter aus Kommunen und Unternehmen, begrüßen.

Eine sichere, stabile und bezahlbare Rohstoffversorgung ist Grundvoraussetzung für die Leistungsfähigkeit des Industriestandorts Deutschland. Die zu recycelnden Produkte oder Materialien werden immer komplexer wodurch der Bedarf an Trenn- und Sortiertechniken immer weiter steigt. Deshalb müssen Verfahren und Technologien zur Rückgewinnung oder Substitution von Roh- und Werkstoffen forciert werden. Diese Veranstaltung sollte einen Ein­blick in aktuelle Arbeiten der Forschung und neue Entwicklungen aus der Industrie geben. Dies insbesondere auch vor dem Hintergrund der neuen Gewerbeabfallverordnung und den Herausforderungen, denen die Sortieranlagen spätestens ab 2019 gegenüber stehen…

Die gesamte Pressemitteilung mit Fotogalerie können Sie hier herunterladen.