DGAW-Regionalveranstaltung Nord zum Thema „Woher kommt der Druck auf die Abfallwirtschaft?“
Titel
DGAW-Regionalveranstaltung Nord zum Thema „Woher kommt der Druck auf die Abfallwirtschaft?“
Datum
05.09.2017
Veranstaltungsort
Technische Universität Hamburg, Karl H. Ditze-Hörsaal, Schwarzenbergstraße 93, 21073 Hamburg
Beschreibung

DGAW-Regionalveranstaltung Nord zum Thema „Woher kommt der Druck auf die Abfallwirtschaft?“ (kostenfrei)

Im Rahmen der Regionalveranstaltung DGAW Nord, in Zusammenarbeit mit der Stadtreinigung Hamburg und der Abfallressourcenwirtschaft an der Technischen Universität Hamburg-Harburg, soll diese Frage mit namenhaften Referenten aus der privaten Abfallwirtschaft, von öffentlich-rechtlichen Entsorgern, der Wissenschaft und der DGAW beleuchtet und diskutiert werden.

(Foto: pixabay, Tobias_Zw CCO)

Programm (vorläufig)

10:45-11:00 Uhr: Eintreffen der Teilnehmer

11:00-11:10 Uhr: Begrüßung

11:10-11:35 Uhr: Die SRH im norddeutschen Markt für Abfallverbrennung – Regel- oder Überdruckventil? – Sven Winterberg (SRH)

11:35-12:00 Uhr: Ganzheitliche Abfallwirtschaft in Hamburg – Zentrum für Ressourcen und Energie – Dr. Heinz-Gerd Aschhoff (SRH)

12:00-12:45 Uhr: Mittagssnack

12:45-13:10 Uhr: Perspektivische Auslastung der thermischen Abfallverwertungsanlagen in Deutschland – Bernard Kemper (EEW)

13:10–13:35 Uhr: Einschätzung des Mengendrucks im Sommer 2016 und AusblickDr. Alexander Gosten (BSR / DGAW)

13:35–14:00 Uhr: Referent angefragt

14:00-14:30 Uhr: Kaffeepause

114:30-15:30 Uhr: Podiumsdiskussion: Prof. Rüdiger Siechau (SRH), Sven Winterberg (SRH), Dr. Heinz-Gerd Aschhoff (SRH), Bernard Kemper (EEW), Prof. Kerstin Kuchta (TUHH)

15:30-15:45 Uhr: Zusammenfassung und Ausblick Prof. Kerstin Kuchta (TUHH)

Anmeldungen bitte mit Betreff „Anmeldung Regionalveranstaltung Hamburg“ per Mail an: info@dgaw.de