21. Karlsruher Deponie- und Altlastenseminar 2011
Titel
21. Karlsruher Deponie- und Altlastenseminar 2011
Datum
12.10.2011
Veranstaltungsort
Stadthalle (Kongresszentrum), Hans Thoma Saal, Festplatz 9
76137 Karlsruhe
Beschreibung

Sehr geehrte Damen und Herren,

gerne möchten wir Sie noch einmal an das 21. Karlsruher Deponie- und Altlastenseminar erinnern und würden uns sehr freuen, Sie als Teilnehmer bei uns begrüßen zu dürfen. Für alle die sich bereits angemeldet haben, werden die noch fehlenden Anmeldebestätigungen bis Ende nächster Woche versendet sein.

Einladung zum

21. Karlsruher Deponie- und Altlastenseminar 2011
ABSCHLUSS UND REKULTIVIERUNG VON DEPONIEN UND ALTLASTEN

Praktische Erfahrungen im Vollzug der neuen Deponieverordnung

Veranstalter:
Arbeitskreis Grundwasserschutz e.V.
Überwachungsgemeinschaft Bauen für den Umweltschutz e.V.

12./13. Oktober 2011
Stadthalle (Kongresszentrum) – Hans Thoma Saal, Festplatz 9, 76137 Karlsruhe

Folgende Themenbereiche werden vorgetragen, um sie mit Ihnen zu diskutieren:

  • Erste Änderungsverordnung zur Deponieverordnung
  • Aktueller Stand bei Erarbeitung bundeseinheitlicher Qualitätsstandards (BQS), Eignungsbeurteilungen
  • Auswirkungen der geplanten ErsatzbaustoffV und der Änderung der BBodschV auf Deponiebetreiber
  • Einführung des Deponieselbstüberwachungssystems ADDISweb in NRW
  • Die SKZ/TÜV-LGA Güterichtlinie
  • Perfluorierte Tenside (PFT) – eine neu erkannte Stoffgruppe in Deponiesickerwasser
  • Dichtungskontrollsysteme als Alternative zur zweiten Dichtungskomponente nach DepV
  • Wirtschaftlichkeit von Oberflächenabdichtungen
  • Konzipierung von Wasserhaushaltsschichten
  • Standortspezifische Setzungsüberwachung
  • Optimierung der Deponieentgasung
  • Mikrobielle Methanoxidation in Deponieabdeckschichten
  • Alternative Möglichkeiten zur Nachnutzung von Deponieflächen
  • Deponien als Ressourcen für Wirtschaft, Freizeit und Naturschutz
  • Einsatzmöglichkeiten von Kraftwerksrückständen bei Deponiebau und –Rekultivierung

Falls Sie sich für das Seminar interessieren, haben wir das Programm als pdf inkl. Anmeldeformular hier beigefügt (verfügbar auch unter www.icp-ing.de | Rubrik Aktuelles). Die Beiträge der Referenten erscheinen als Buch, das Sie zum Seminar überreicht bekommen. Seminarbegleitend präsentieren sich im Foyer der Stadthalle anerkannte Firmen aus dem Bereich Deponietechnik und Altlastensanierung in Form einer Fachausstellung.

Teilnahmegebühren:
Teilnehmer aus Behörden, Hochschulen: 175,00 EURO (inkl. MwSt.)
Teilnehmer AKGWS-, BU-Mitglieder: 295,00 EURO (zzgl. MwSt.)
Teilnehmer aus Firmen, Ingenieurbüros: 345,00 EURO (zzgl. MwSt.)

Mich persönlich würde es sehr freuen, Sie auf unserem Seminar im Oktober begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Egloffstein
Seminarorganisation