TAKAG 2011 – V. Deutsch – Türkische Abfalltage
Titel
TAKAG 2011 – V. Deutsch – Türkische Abfalltage
Datum
27.09.2011
Veranstaltungsort
Universität Stuttgart, Campus Vaihingen, Pfaffenwaldring 74
70569 Stuttgart
Beschreibung

Zielsetzung und Inhalt der Veranstaltung

Abfallwirtschaft, Ressourcen- und Klimaschutz stellen auch für die Türkei wesentliche Elemete für eine nachhaltige Entwicklung dar, wobei die Umsetzung europäischer Richtlinien in die Umweltgesetze des Landes einen wichtigen Schritt hinsichtlich eines besseren vor- und nachsorgenden Umweltschutzes bildet. Laut einer 2009  veröffentlichten Studie der Deutsch-Türkischen Handelskammer werden dafür Investitionen von etwa 70 Milliarden Euro benötigt. Die Kosten für eine Modernisierung der Abfallwirtschaft werden sich auf rund 10 Milliarden Euro belaufen.

Der aktuelle Mangel an Fachkräften und finanzielle Engpässe in den Kommunen, stellen auch in der Türkei ein Hindernis dar moderne abfallwirtschaftlichen Lösungen umzusetzen. Dabei sind die fachliche Weiterbildung und Schulung von Fachpersonal sowie der Einsatz moderner Technologien wichtige Faktoren für eine nachhaltige Entwicklung der Abfallwirtschaft und des Umweltschutzes in der Türkei.

Die bereits heute schon sehr guten wissenschaftlichen, technischen, wirtschaftlichen und nicht zuletzt kulturellen Beziehungen zwischen Deutschland und der Türkei sollen einmal mehr mit dem geplanten Symposium TAKAG 2011 im Bereich der Abfallwirtschaft gefestigt und ausgebaut werden.

Zum fünften Mal findet diese Deutsch-Türkische Veranstaltung nun schon in Folge statt. Dieses Jahr werden vom 27.-30. September über 100 Gäste aus der Türkei in Stuttgart erwartet.

Unter der Schirmherrschaft des deutschen und türkischen Umweltministeriums werden die Teilnehmer aus Ministerien, Behörden, Wissenschaft, Unternehmen und Verbänden, Vertretern der Metropol-Cities und –Region sowie Städten und Gemeinden beider Länder neben allgemeinen Umweltfragen insbesondere abfallwirtschaftliche Themen gemeinsam diskutieren und nach Lösungsmöglichkeiten suchen.

Die EU-Gesetzgebung, erneuerbare Energien, die energetische Abfallverwertung, biologische Behandlung, Deponietechnik, getrennte oder gemeinsame Sammlung von Abfällen, Datenerhebung, Abfallstatistik, Sonderabfälle und nicht zuletzt der Klima- und Ressourcenschutz stehen im Mittelpunkt des Interesses der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Im Rahmen der Tagung finden eine Ausstellung deutscher und türkischer Unternehmen und Institutionen sowie Fachexkursionen und eine wissenschaftliche Poster-Session statt.

Nähere Informationen sowie das Programm finden Sie unter http://www.uni-stuttgart.de/takag.

Kontakt:

Frau Constanze Sanwald

Institut für Siedlungswasserbau,

Wassergüte- und Abfallwirtschaft

der Universität Stuttgart

Bandtäle 2 ● D-70569 Stuttgart

Tel: ++49(0)711.685-65413

Fax: ++49(0)711.685-63729

E-Mail: takag@iswa.uni-stuttgart.de