VKS im VKU Fachkonferenz: Frühzeitig die richtigen Weichen stellen für das neue Kreislaufwirtschaftsgesetz
Titel
VKS im VKU Fachkonferenz: Frühzeitig die richtigen Weichen stellen für das neue Kreislaufwirtschaftsgesetz
Datum
08.02.2011
Veranstaltungsort
Steigenberger Hotel - Los-Angeles-Platz 1
10789 Berlin
Beschreibung

Sehr geehrte Damen und Herren,

Kommunen brauchen weitgehende Planungssicherheit, um zukunftsfähige Investitionen für den Ressourcen- und Klimaschutz zu tätigen. Der Referentenentwurf zur Novelle des Kreislaufwirtschaftgesetzes hält an den bestehenden Entsorgungsaufgaben der Kommunen sowie an der umfassenden Überlassungspflicht für den gesamten Hausmüll einschließlich aller getrennt gesammelten Abfälle fest. Vor dem Hintergrund des EU-Rechts sollen gewerbliche Sammlungen allerdings weiter zulässig sein – wenn auch unter neuen Bedingungen.

Darüber hinaus soll auch die einheitliche Wertstofftonne eingeführt werden, um die Wertstoffressource der privaten Haushalte besser zu nutzen. Schließlich wird sich durch die neuen Vorgaben der AbfRRl auch der Charakter der Müllverbrennungsanlagen ändern. Dies wird – gerade unter dem Blickwinkel der neuen fünfstufigen Abfallhierarchie – Auswirkungen auf die kommunalen Planungen haben. Die Kommunen werden durch die neuen Vorgaben daher vor neue Herausforderungen gestellt, auf die Sie sich schon jetzt einstellen müssen.

Themen sind unter anderem:

o Die neuen rechtlichen Vorgaben
o Szenarien für die kommunale Entsorgung
o Chancen und Risiken für die Kommunen

Nähere Informationen zu dieser Fachkonferenz erhalten Sie hier.

Flyer-Download

 

Dr. Obladen und Partner
Tauentzienstr. 7a
D-10789 Berlin
Telefon: +49 (0)30 2100 548 – 10
Telefax: +49 (0)30 2100 548 – 19
E-Mail: info@obladen.de
Internet: www.obladen.de